Informationen für Patienten

Aktuelle Meldungen

Beachten Sie bitte unsere Aktuellen Meldungen und Informationen.

Anfahrt und Parken

Bitte beachten Sie hierzu die Seite Anfahrt mit Informationen zur Parkplatzsituation.


Aufnahme

Ihre Aufnahme ist mit einigen Fragen an Sie verbunden, wofür wir Sie um Verständnis bitten.
Die Sie behandelnden Ärzte müssen alles über Ihre Erkrankung wissen, weil dies für die Therapie von Bedeutung ist.
Die Verwaltung benötigt von Ihnen verschiedene Angaben, um die Kostenübernahme für Ihren Aufenthalt in diesem Krankenhaus zu Ihrer Zufriedenheit abwickeln zu können. Alle Angaben unterliegen selbstverständlich dem Datenschutz.

Kosten

Als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse brauchen Sie sich nicht persönlich um die Bezahlung Ihrer Krankenhausrechnung zu kümmern. Es ist allerdings eine gesetzlich vorgeschriebene Zuzahlung für max. 14 Tage Krankenhausaufenthalt vor der Entlassung in der Aufnahme zu bezahlen. Bitte leisten Sie am Entlassungstag den Zuzahlungsbetrag von täglich 10,00 Euro an der Pforte (pro Kalenderjahr höchstens für 28 Tage). Wir sind verpflichtet, diesen Betrag an Ihre Krankenkasse weiterzuleiten.

Mitzubringendes und Wertgegenstände

  • Sie sollten Wäsche, wie Bade- oder Morgenmantel, Nachthemden, Schlafanzüge, Handtücher, Waschlappen und dergleichen mitbringen.
    Auch Toilettenartikel wie Seife, Zahnputzzeug, Bürste, Rasierer, usw. sollten nicht fehlen.
    Anmerkung: Für Kleinigkeiten, die für Sie wichtig sind, werden wir mit Sicherheit einen Platz finden.
  • Was Sie jedoch auf keinen Fall mitbringen sollten, sind Wertgegenstände wie Schmuck, Handys oder größere Geldbeträge.
    Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir für mitgebrachte Wertsachen und Geld nur dann die Haftung übernehmen können, wenn diese der Verwaltung zur Verwahrung übergeben werden. Wenden Sie sich bitte auch in dieser Angelegenheit an Ihre Krankenschwester oder Ihren Krankenpfleger.

Verpflegung und Diätberatung

  • Unsere Küche bietet Ihnen ein abwechslungsreiches und schmackhaftes Essen und trägt mit einer ausgewogenen Kost zu Ihrer Genesung bei. Täglich werden 3 Menüs zur Wahl und zusätzlich ein knackiger Salatteller angeboten. Aus den Komponenten dieser Menüs können Sie sich Ihr eigenes Wahlmenü zusammenstellen. Im Laufe des Vormittags wird das Pflegepersonal Sie für den nächsten Tag nach Ihrem Essenswunsch fragen und diesen für die Küche erfassen.
  • Bedenken Sie bitte, dass eine “Selbstverpflegung” Ihrer Genesung nicht gut tun würde. Das gilt besonders, wenn Diätkost angeordnet wurde.

Caféteria und Kiosk

Es ist selbstverständlich, dass nur Patienten, die von der Station eine entsprechende Erlaubnis haben, die Caféteria besuchen können. Bitte melden Sie sich auch auf Ihrer Station ab, damit Sie gegebenenfalls zu erreichen sind.
In der Caféteria werden keine alkoholischen Getränke verkauft.
Für unsere Patienten und Besucher ist die Caféteria mit Kiosk in der Eingangshalle des Hauses geöffnet von:

  • montags-freitags:
    09.00 – 12.00 Uhr und von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr
  • samstags und sonntags:
    14.00 Uhr bis 18.00 Uhr

Ruhezeiten

Ruhe hilft heilen! Bitte halten Sie die Ruhezeiten in Ihrem eigenen Interesse und zu Ihrer Genesung ein:
von 11.30 – 13.30 Uhr und von 22.00 – 06.00 Uhr

Besuchszeiten

In unserem Krankenhaus sind Besuche täglich während der Zeit von 09.00 Uhr bis 19.30 Uhr möglich, Mittagsruhe von 11.30 Uhr bis 13.30 Uhr.

Aufenthalt außerhalb des Krankenzimmers

Wir freuen uns, wenn Sie so weit genesen sind, dass Sie Ihr Krankenzimmer verlassen können. Sie sollten dies bitte in Ihrem eigenen Interesse nur nach Rücksprache mit dem Arzt tun. Bevor Sie das Krankenzimmer verlassen, ziehen Sie bitte Morgenrock, Bademantel oder Straßenbekleidung an.

Telefon und Fernsehen

  • Selbstverständlich können Sie von Ihrem Bett aus telefonieren oder sich anrufen lassen.
    Falls Sie die Wahlleistung “Telefon” in Anspruch nehmen möchten, bitten wir um eine Vorauszahlung von 25,00 Euro. Ein etwaiges Guthaben wird am Ende Ihres Aufenthaltes verrechnet bzw. ausgezahlt. Wegen der weiteren Formalitäten melden Sie sich bitte ebenfalls an der Pforte.
  • Rundfunk und Fernsehen steht unseren Patienten kostenlos zur Verfügung. Wir möchten auf den Krankenhaus-Kanal (Kanal 30) aufmerksam machen, dessen interessantes Programm von den sich in den Werbepausen vorstellenden Firmen gesponsert wurde.

Blumen und Topfpflanzen

Topfpflanzen können hygienische Probleme mit sich bringen.
Aus diesem Grunde gehören Topfpflanzen nicht in den Patientenbereich.
Während der Nachtruhe werden Blumensträuße auf Wunsch auf den Flur gebracht.

Rauchen und Alkohol

Sie vertragen sich nicht mit einer Krankenhausbehandlung und sehr oft nicht mit verabreichten Medikamenten. Während des Klinikaufenthalts sollten Sie deshalb ganz darauf verzichten. Grundsätzlich ist im gesanten Krankenhaus das Rauchen verboten. Alkoholkonsum ist während Ihres stationären Aufenthalts unbedingt zu vermeiden, da er den Behandlungserfolg mindern oder gefährden kann.

Medikamente

Während Ihrer Behandlung im Krankenhaus dürfen früher ärztlicherseits oder selbst verordnete Medikamente nur nach Rücksprache mit dem Stationsarzt/ der Stationsärztin weiter eingenommen werden. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns Ihre gesamten mitgeführten Medikamente übergeben würden; am Entlassungstag erhalten Sie diese dann von unseren Pflegedienstmitarbeitern zurück.

Seelsorge

Viele von Ihnen brauchen erst einmal Zeit, um sich an die neue, ungewohnte Umgebung zu gewöhnen. Getrennt von nahestehenden Menschen ist das nicht immer einfach. Die Seelsorgerin Schwester M. Albertilde oder Krankenhauspastorin Birgit Pflugrad besuchen Sie gerne in Ihren Zimmern.
Wenn Sie aufstehen können, steht auch ein separater Raum zur Verfügung, in dem Sie ungestört miteinander reden können.
Möchten Sie mit uns sprechen, dann wenden Sie sich bitte an Ihre Krankenschwester oder an Ihren Krankenpfleger. Sie können uns auch direkt anrufen, unter Hausruf 253 oder über die Zentrale 90 sind wir für Sie und Ihre Angehörigen erreichbar.

Gottesdienste

In unserer Kapelle im Erdgeschoss feiern wir jeden Montag um 19.15 Uhr und Dienstag um 07.15 Uhr die heilige Messe.
Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat feiern wir evangelische Gottesdienste, jeweils um 18.00 Uhr in der Kapelle. Mit Kärtchen weisen wir Sie auf die genauen Termine hin und laden herlich ein.
Übrigens: Egal, ob Sie evangelisch oder katholisch sind oder keiner Kirche angehören, unsere Türen stehen für Jeden offen!
Alle Gottesdienste in der Kapelle werden im Fernsehen (Kanal 30) übertragen. Sie können also auch vom Bett aus den Gottesdienst miterleben.
Gerne feiern wir mit Ihnen Krankenkommunion oder Abendmahl. Scheuen Sie sich nicht, die Schwestern und Pfleger oder uns direkt anzusprechen!

Bücherei

Vielleicht ist der Aufenthalt in unserem Hause Anlass einmal das zu lesen, wozu Ihnen bisher die Zeit fehlte. Unsere Bücherei stellt Ihnen eine reiche Auswahl von Büchern kostenlos zur Verfügung. Die Rückgabe ist Ehrensache.
Die ökumenischen Damen, die unsere Krankenhausbücherei betreuen, besuchen wöchentlich alle Stationen. Aber auch außerhalb dieser Zeit sind die Damen gern bereit, Ihre Buchwünsche – soweit es möglich ist – zu erfüllen. Wenden Sie sich dann bitte an Ihre Krankenschwester oder Ihren Krankenpfleger. Sie können die Bücherei auch telefonisch unter dem Hausruf 271 oder der Pforte / Vermittlung mit der Nr. 90 erreichen.

Entlassung

Bevor Sie das Krankenhaus verlassen, melden Sie sich bitte bei der Stationsleitung ab.
Hinterlegte Wertsachen und Geldbeträge werden Ihnen von der Aufnahme gegen Vorlage der Quittung und des Ausweises wieder ausgehändigt.
In den Sekretariaten erhalten Sie alle notwendigen Bescheinigungen für die Krankenversicherung.
Wenn Sie zufrieden mit Ihrem Krankenhaus waren, freuen wir uns über Ihr Lob. Haben Sie allerdings etwas zu beanstanden, dann teilen Sie es uns bitte mit.