Hybrid-Vortrag: Volkskrankheit Krampfadern

Thema: Volkskrankheit Krampfadern

Datum und Uhrzeit: 06.12.2022, 18:00 Uhr

Der Vortrag findet auch mit Zuschauern statt:
Adresse: Ehemaliges Gymnasium, Kirchenstraße 17, 26919 Brake
Anmeldung im Voraus unter (04401) 105-0 möglich.

So gelangen Sie zum digitalen Vortrag:

  • Zoom-Link zur digitalen Veranstaltung: Bitte klicken Sie HIER
    • Webinar-ID: 898 3325 8550

  • Oder per Telefon: (Allerdings können Sie hier nur zuhören, keine Fragen stellen und die Präsentation nicht sehen)
    … oder 0695 050 2596 oder 069 7104 9922 wählen und den Anweisungen folgen.
    • Webinar-ID: 898 3325 8550

Referentin: Frau Tina Kock, Leitende Oberärztin Gefäßchirurgie

Das erwartet Sie:
Krampfadern, sogenannte Varizen, sind Venenerkrankungen, die häufig mit steigendem Alter auftreten. Besonders an den Beinen zeichnen sich die dauerhaft verhärteten und erweiterten Venen oft sichtbar ab, denn sie verlaufen dort direkt unter der Hautoberfläche.

Frauen sind häufiger davon betroffen als Männer, denn viele Frauen haben genetisch bedingt ein schwaches Bindegewebe. Häufig treten Krampfadern bei Frauen auch durch eine Schwangerschaft auf. Langes Sitzen oder Stehen oder das Heben von Lasten, begünstigen generell die Entstehung von Krampfadern. Außerdem werden die Gefäßwände durch Übergewicht und Rauchen anfälliger für Schädigungen.

Besenreiser sind die ersten typisch sichtbaren Zeichen von Krampfadern. Dieses vorrangig kosmetische Problem kann aber mit Fortschreiten der Erkrankung zu einem Spannungs- und Schweregefühl in den Waden, einem Anschwellen der Beine (Ödem) oder Hautveränderungen bis hin zu einem offenen Bein führen.

Welche Symptome auf Krampfadern hinweisen können, wann Krampfadern nicht nur noch ein kosmetische Problem sind und welche Behandlungsmöglichkeiten es gibt wird die Gefäßchirurgin Tina Kock in einem öffentlichen und kostenfreien Vortrag thematisieren.

Krampfadern Vortrag