Ausbildung zum/zur Medizinischen Fachangestellten

Ansprechpartner

Dirk Schrage, Pflegedienstleitung

Sie interessieren sich für das Berufsfeld Gesundheit? Sie sind einfühlsam und serviceorientiert und können gut mit kranken Menschen umgehen? Als Medizinische Fachangestellte organisieren Sie die Betriebsabläufe in einer Praxis und assistieren bei der Diagnostik und Therapie.

Die Ausbildung zum/zur Medizinischen Fachangestellten dauert drei Jahre und beinhaltet einen betrieblichen und schulischen Teil.

Hauptaufgabe der/des Medizinischen Fachangestellten ist die Betreuung der Patientinnen und Patienten und die Unterstützung der Ärzte in Assistenz und bei verwaltungstechnischen Aufgaben.

Medizinische Fachangestellte sind oft die ersten Ansprechpartner der Patienten. Da sind Einfühlungsvermögen und Kommunikationsfähigkeit gefragt. Und wenn es mal hektisch zugeht, bewahren Sie Ruhe und behalten den Überblick. Mit Computer und Akten gehen Medizinische Fachangestellte ebenso souverän um wie mit Blutdruckmessgerät und Verbänden. Auf dem Ausbildungslehrplan stehen nämlich neben medizinischem Fachwissen und praktischen Tätigkeiten wie Verbände wechseln und Spritzen setzen, auch Rechtsvorschriften und Verwaltungstätigkeiten wie Abrechnungswesen oder Textverarbeitung.

  • Realschulabschluss
  • Interesse an medizinischem Fachwissen
  • Organisationstalent
  • Einfühlungsvermögen
  • gutes Ausdrucksvermögen
  • Flexibilität, Belastbarkeit, Teamfähigkeit und
  • Verantwortungsbewusstsein